THITZ BAG IN MUNICH

Ausstellung von Tütenbildern des Pop-Art-Künstlers THITZ

THITZ

Die Tüte ist für Thitz Malgrund und Inspirationsquelle zugleich. Sie fordert den Künstler zu einem intensiven Dialog heraus, indem er die äußere Form, aber auch ihre eigentliche Bestimmung aufgreift und kreativ in den künstlerischen Gestaltungsprozess integriert. Die ursprüngliche Botschaft der einzelnen Tüte wird dabei meist ironisch-witzig verfremdet, indem der Künstler die Werbelogos und -sprüche mit seiner sehr persönlichen Botschaft überlagert.
Insofern sind die Tüten-Bilder von Thitz auch ein Zeugnis unserer kulturellen Vielsprachigkeit, die für den Künstler ein Fundament seiner Lebensauffassung darstellt. Thitz geht es bei seinen Bildern nicht um ein oberflächliches topographisches Interesse. Er, der sich als Menschenfreund versteht, will vielmehr zeigen: Die Wolkenkratzer und Häuser der Großstädte weltweit sind bewohnt. Aus ihren Fenstern blicken Menschen: Schwarze, Weiße, Gelbe, Kinder und Erwachsene. Auf seinen großformatigen Collagen zu New York, Hongkong, Seoul, Wien, Paris, London, München oder Zürich, erschafft der Pop-Art-Künstler „Weltbilder“, in denen er unsere Wirklichkeit in seiner sehr persönlichen Kunstsprache spiegelt. Diese Sprache, ja seine optimistische Sichtweise, mit der Thitz uns in die Welt entführt, macht es uns leicht ihm zu folgen. Wobei seine Bilder durchaus Fragen stellen und Denkanstöße geben, man muss die versteckten Botschaften nur finden…

ÖFFNUNGSZEITEN

DONNERSTAG + FREITAG: 15-18 Uhr,

SAMSTAG: 11-14 Uhr

und jederzeit gerne nach

telefonischer Vereinbarung:

+49 170 2457631

DAUER DER AUSSTELLUNG

„THITZ BAG IN MUNICH“

1. Dezember bis 17. Januar 2018

NÄCHSTE VERNISSAGE

ILIYA ZHELEV

& PENKA NIKOVA

Freitag, 26. Januar 2018 von 19 – 21 Uhr.

OPEN GALLERY:

Samstag, 27. Januar 2018 von 11 – 17 Uhr.

 

Anmeldung unter: info@galeriekunststuecke.de