"DREIERLEI"

Ausstellung mit Bildern von REINHARD FRITZ, Bild-Objekten von BEATRIZ VON EIDLITZ und Plexiglas-Skulpturen von SINDA DIMROTH

Ausstellung: 05. Mai – 02. Juni 2018

Reinhard Fritz

Der Künstler präsentiert sich mit Aquarellen und großformatigen Acrylbildern, auf denen die Acrylfarbe stark verdünnt aufgetragen wird und dadurch transparent und leuchtend erscheint. Die komplizierte Technik der Überblendung, d.h. die Abfolge der Schichten, erreicht eine kaum mehr zu überbietende Perfektion. Glyphen addieren sich zu experimentellen Serien, zu originellen Kompositionsmustern und Rasterfolgen. Auf zahlreichen Bildern des Künstlers finden sich – von ihm so benannte – „Bambusfische“: schwarzgraue Gestaltschemen, die sich auf der Leinwand zwischen den ebenso schwarzgrauen Bambusstangen hindurch schlängeln, wie Schatten durch einen Traum.

Beatriz von Eidlitz

Beatriz von Eidlitz versteht sich selbst in erster Linie als Bildhauerin und nicht, wie man denken möchte, als Malerin. Verfolgt man ihren Weg hin zu einem vollendeten Werk, so wird klar, warum. Beatriz von Eidlitz verbindet in ihren Werken Materialien, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten: Papier und Eisen. So treffen Härte und Fragilität in einer ungewöhnlichen Form aufeinander.
Die Künstlerin arbeitet seit Mitte der 80er-Jahre mit Papier. Daraus entwickelte sie ihre eigene Technik. Eisenblech, Farbpigmente und handgeschöpftes Papier sind die wichtigsten Elemente ihrer Arbeiten.

Sinda Dimroth

Die Skulpturen von Sinda Dimroth sind aus Acrylglas gefertigt. Die Entscheidung für das Material geschah bewusst, suchte die Künstlerin doch insbesondere für ihre großformatigen „Kunst-am-Bau-Skulpturen“ nach einem Stoff, der die Schwerelosigkeit der modernen Architektur mit ihren Glasfassaden und glänzenden Flächen versinnbildlicht.
Zu den gestalterischen Vorlieben der Künstlerin zählen prismatische Objekte und Bänder, die als Knoten oder Spirale gewunden werden. Diese Formengruppen drücken die konträren Eigenheiten des Werkstoffes, einmal seine kristalloide Erscheinung und zum anderen seine weiche Anmut in der Bewegung, aus.

ÖFFNUNGSZEITEN

DONNERSTAG + FREITAG: 15-18 Uhr,

SAMSTAG: 12-15 Uhr

und jederzeit gerne nach
telefonischer Vereinbarung:

+49 170 2457631

„DREIERLEI“

5. Mai bis 2. Juni 2018

NÄCHSTE VERNISSAGE